För lärare i tyska: Neue Ideen und mehr Deutsch im Deutschunterricht

  • Datum:
  • Plats: ZOOM
  • Föreläsare: Maria Håkansson Ramberg & Marita Gareis
  • Arrangör: FBA
  • Kontaktperson: Maria Håkansson Ramberg
  • Seminarium

Välkommen till inspirerande föreläsningar och workshops för undervisning i tyska arrangerade av Fortbildningsavdelningen för skolans internationalisering. Fokus för fortbildningsdagarna är nya idéer och mer tyska för språkundervisningen.

Fortbildningsdagarna vänder sig till språklärare i grundskolan, gymnasiet och vuxenutbildningen och genomförs på tyska.

Sista dag för anmälan 2022-06-10.

Seminariet är kostnadsfritt.

Länk till anmälan

Varmt välkommen till inspirerande dagar för språkundervisningen!

P R O G R A M M

1 5   J U N I   2 0 2 0

10:00-10:15 Begrüßung und Einführung (Marita Gareis & Maria Håkansson Ramberg)

10:15-11:15 Workshop 1: Die Zukunft des Fremdsprachenunterrichts: Neue Konzepte im GeR Begleitband – Maria Håkansson Ramberg

11:30-13:00 Workshop 2: 360 Grad – Virtuell durch DACH reisen – Andreas Westhofen

13:00-13:30 Mittag

13:30-14:45 Workshop 3: Sprache, Spiel und Spaß im Deutschunterricht – Kommunikativer Workshop – Gesine Roth-Ljungman

15:00-15:30 Workshop 4: Top 5 im DaF-Unterricht - Marita Gareis
                    

1 6   J U N I   2 0 2 0

10:00-11:00 Workshop 5: Berlin aktuell von A–Z – Marita Gareis

11:15-12:00 Workshop 6: Buchtipps – Maria Håkansson Ramberg / Marita Gareis

12:00-13:00 Mittag

13.00-14:15 Workshop 7: Wie entwickelt man das Hörverstehen der Lernenden in der Schule? Strategien für den Unterricht -Karin Jansson

14.15-14:30 Abschluss
 

 

WORKSHOP 1: DIE ZUKUNFT DES FREMDSPRACHENUNTERRICHTS: NEUE KONZEPTE IM GER BEGLEITBAND

Die Veröffentlichung des neuen GER-Begleitbands (CEFR Companion Volume) im Jahr 2020 schreibt den Gemeinsamen Europäischen Referenzrahmen für Sprachen, GER (2001), fort. Was könnte dies für den zukünftigen Sprachunterricht bedeuten? In diesem Workshop werden zentrale pädagogische Konzepte, die im GER Begleitband erläutert sind, vorgestellt. Es handelt sich z. B. um den handlungsorientierten Ansatz, den Lernenden als sozialen Akteur und die digitale Interaktion. Hierzu werden Beispiele konkreter Unterrichtsaktivitäten gegeben.

Maria Håkansson Ramberg ist an der Universität Uppsala tätig, am Institut für moderne Sprachen und an der Fortbildungsabteilung für die Internationalisierung der Schule. Sie hat als ausgebildete Gymnasiallehrerin (Deutsch, Schwedisch und Schwedisch als Fremdsprache) langjährige Erfahrung mit Sprachunterricht. Ihre Doktorarbeit befasst sich mit Validitätsaspekten bei der Bewertung von Schülertexten im Fach Deutsch in einem schwedischen Schulkontext. Schwerpunkte in Forschung und Lehre liegen in den Bereichen Sprachdidaktik, Sprachbewertung sowie schriftliche Sprachkompetenz in einer Fremdsprache.


WORKSHOP 2: 360 GRAD – VIRTUELL DURCH DACH REISEN

Sprach- und Landeskundeunterricht multimedial und multiperspektivisch. Ganz nah dran, (fast) als wären wir vor Ort. Virtuelle Ausflüge mittels 360-Panoramafotos, Fotostrecken aus Panoramafotos, 360°-Videos. Das Eintauchen in die großen deutschsprachigen Länder mit Street View und Google-Earth ermöglicht auch komplexe Unterichtseinheiten und landeskundliche Projekte. Im Workshop werden gleichermaßen Medien, Technik und Tipps zur Didaktisierung vermittelt.

Andreas Westhofen lebt in Düsseldorf, ist freiberuflicher Redakteur, Fachautor und Fortbilder, redaktionell verantwortlich u. a. für das Fachportal deutsch-als-fremdsprache.de sowie den Fachinfobrief E-DaF-Info. Er führt seit mehr als 20 Jahren Fortbildungen im In- und Ausland zur Didaktik und Methodik neuer Medien für Institutionen im Bildungsbereich durch (Universitäten, Goethe-Institute, DAAD, Forbildungsanbieter im DaF- und DaZ-Bereich) -sowohl im Rahmen von Präsenzveranstaltungen als auch per Videokonferenz; seit 2015 und insbesondere seit 2020 dabei häufig im Auftrag der Deutschen Auslandsgesellschaft zu Lübeck (DAG).

Der Beitrag von Andreas Westhofen (Düsseldorf) wird über die Deutsche Auslandsgesellschaft e. V. (www.deutausges.de) ermöglicht, die hierfür Mittel des Auswärtigen Amtes der Bundesrepublik Deutschland im Rahmen der Auswärtigen Kultur- und Bildungspolitik einsetzt. 


WORKSHOP 3: SPRACHE, SPIEL UND SPASS IM DEUTSCHUNTERRICHT – KOMMUNIKATIVER WORKSHO

Kann man heute noch ohne WLAN unterrichten? Kann man Sprechangst vergessen? Darf man lachen und gleichzeitig lernen? Die Antwort auf die Fragen ist natürlich ein lautes “ja”. In diesem Workshop schnuppern wir zusammen an verschiedenen kommunikativen Aktivitäten. 

Gesine Roth-Ljungman ist an der Nya Munken Schule in Linköping tätig, wo sie Deutsch und Englisch unterrichtet. Sie hat auch and der Universität Linköping in den Fächern Sprachdidaktik und Sprachmethodik unterrichtet. Drei Jahre hat sie an der University of Cincinnati studiert und unterrichtet und hat von dort einen Master in Germanic Languages. Weitere drei Jahre war sie an der University of Michigan tätig, wo sie sowohl Deutsch als auch Schwedisch unterrichtet hat. Zur Zeit arbeitet sie an einem Projekt mit dem Goethe-Institut, dass als Inspiration für den Deutschunterricht in Klassen 6 und 7 dienen soll. 


WORKSHOP 4: OP 5 IM DAF-UNTERRICHT

In diesem Workshop stelle ich meine 5 topaktuellen Themen für den DaF-Unterricht vor und gern auch zur Diskussion.
 
Marita Gareis ist legitimierte Gymnasiallehrerin in den Fächern Deutsch, Gesellschaftskunde und im Fach Spanisch an der Grundschule. Seit 2003 ist sie als Universitätslektorin an der Uppsala Universität, Fortbildungsabteilung für die Internationalisierung der Schule und am Institut für moderne Sprachen, in der Lehrerausbildung und -fortbildung tätig. Sie leitet Kurse, Seminare und Workshops für Sprachlehrkräfte in und außerhalb Schwedens.


WORKSHOP 5: BERLIN AKTUELL VON A–Z

Fragt man Jugendliche in Schweden, wohin sie fahren möchten, dann erhält man nicht selten die Antwort, nach Berlin. Bestimmt gibt es viele verschiedene Gründe, die Hauptstadt Deutschlands zu besuchen. Dazu gehören u. a. das reiche Angebot an Kunst, Musik, Literatur und Design.

In Berlin gibt es für jeden Geschmack etwas und besonders junge Leute zieht es dorthin. Der Workshop möchte ein aktuelles Bild von Berlin vermitteln und didaktisch-methodische Aktivitäten für den DaF-Unterricht vorstellen und diskutieren. Besondere Aufmerksamkeit gilt der Jugendkultur und der Situation der Kinder und Jugendlichen.


WORKSHOP 6: BUCHTIPPS

Wir möchten im Workshop Bücher vorstellen, die wir im Herbst in unserem Buchzirkel besprechen werden. Die Bücher sind sowohl für euch als auch für eure Schüler interessant und im Unterricht anwendbar.


WORKSHOP 7: WIE ENTWICKELT MAN DAS HÖRVERSTEHEN DER LERNENDEN IN DER SCHULE? STRATEGIEN FÜR DEN UNTERRICHT

Wie kann man einen Text als Hörverstehensübung ausnutzen? Wir arbeiten konkret mit Strategien für das Hörverstehen auf unterschiedlichen Niveaus und machen eigene Beispiele, die direkt im Unterricht eingesetzt werden können.

Karin Jansson hat einen Magister in Didaktik und ist Grundschullehrerin in den Fächern Deutsch und Schwedisch. Sie arbeitet in Sollentuna musikklasser und ist 1. Lehrer für den Sprachenunterricht an der Schule.